Immobilienmakler Software - die praktische Unterstützung im Arbeitsalltag

allgemein

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Immobilienmakler Softwareprogramme: Verwaltungsaufwand reduzieren, effizienter makeln
  2. Was sollte eine Immobiliensoftware leisten? Die wichtigsten Funktionen
  3. Welche Immobiliensoftware ist für mich als Makler die beste? Richtig entscheiden
  4. Diese 3 Maklersoftwares sind (besonders) beliebt
  5. Anbieter von spezialisierten Immobilienmakler Softwares - unsere Partner im Kurzüberblick
  6. Schnittstellen - Daten zu Webseiten und Internetportalen automatisch austauschen
  7. Profi-Maklersoftware plus Profi-Maklerwebseite – ideale Symbiose für erfolgreiches Makeln
  8. immoXXL als Schnittstelle zu Ihrer Maklersoftware
  9. Fazit

Ob Haus, Wohnung, Grundstück oder Gewerbeobjekt - für die optimale und erfolgreiche Vermarktung von Immobilien spielt heute das Internet die entscheidende Rolle. Dabei müssen zahlreiche Objektdaten sowie Interessenten- und Kundendaten verwaltet, gepflegt und regelmäßig aktualisiert werden. Alltäglich fällt für Maklerbüros eine Vielzahl an weiteren Aufgaben an, die bewältigt werden müssen. Dabei darf die eigentliche Maklerarbeit - nämlich das Makeln - nicht zu kurz kommen. Der Aufwand für die Datenpflege von Immobilienangeboten und Kontakten gewinnt daher zunehmend an Bedeutung.

Auf dem Immobilienmarkt gibt es unzählige Anbieter von verschiedensten Immobilienmakler Softwareprogrammen. Diese sollen die Arbeitsprozesse beschleunigen und den Büroalltag von Maklerfirmen, angefangen beim Einzelkämpfer bis zum größeren Immobilienbüro, erleichtern. Besonders auch die Zusammenarbeit von Teams soll unterstützt werden. Das ist möglich, weil alle Daten an einem zentralen Ort gespeichert werden und jederzeit abrufbar sind. Auch immoXXL erleichtert Ihnen als Makler die Arbeit: Dank unserer Schnittstellen zu vielen Maklersoftwares können Sie alle Objektdaten an einem zentralen Ort verwalten und per Klick zu Ihrer Webseite transportieren.
Sie sind auf der Suche nach einer passenden Maklersoftware oder nutzen bereits ein Maklerprogramm und denken über einen Wechsel nach? Wir geben hier einen groben Überblick über verschiedene Maklersoftwares und stellen drei beliebte Softwareprogramme kurz vor. Sie erfahren, was eine Maklersoftware leisten sollte, welche Rolle Schnittstellen haben und warum spezialisierte Maklerwebseiten Sinn machen.

Immobilienmakler Softwareprogramme: Verwaltungsaufwand reduzieren, effizienter makeln

Im Arbeitsalltag von Immobilienmaklern spielt der zügige, erfolgreiche Immobilienverkauf die wichtigste Rolle. Für eine mühsame und zudem fehleranfällige Mehrfachpflege von Daten bleibt keine Zeit. Daher legen die Anbieter von spezialisierten  Makler-Softwareprogrammen den Fokus auf die optimale Verwaltung von Immobilieninformationen sowie Kunden- und Interessentendaten.

Eine Maklersoftware unterstützt Makler in ihrer täglichen Arbeit. Ausgestattet mit vielen speziellen Funktionen, sorgt die Immobiliensoftware für schnellere Prozessabläufe, strukturierte Arbeitsschritte und somit für eine bessere Organisation von Objekt-, Kunden- und Interessentendaten. Ziel von Maklersoftware-Programmen ist es, den Arbeitsalltag von Maklern, Hausverwaltern und weiteren Zielgruppen aus der Immobilienbranche zu vereinfachen und das Makeln dadurch effizienter zu machen.

Mit einer speziellen Immobiliensoftware können alle Daten von Immobilien und Kontakten in einem System erfasst und somit zentral gepflegt werden. Das spart Zeit und Geld. Auf dem Markt gibt es zurzeit unzählige Maklersoftwares. Da fällt es oft nicht leicht, den Überblick zu behalten und das richtige Maklerprogramm zu finden.

Was sollte eine Immobiliensoftware leisten? Die wichtigsten Funktionen

Jedes Maklerbüro ist einzigartig und stellt andere Anforderungen, auch an eine Maklersoftware. Die speziellen Immobilienmakler Softwareprogramme sind nicht gleich und mit den unterschiedlichsten Funktionen ausgestattet. Wichtig ist daher zu überlegen, welche Aufgaben eine Maklersoftware für das eigene Immobilienbüro erfüllen muss.

Generell sollte eine leistungsstarke Immobiliensoftware leicht zu bedienen sein und immer Ihre täglichen Arbeitsabläufe als Makler und die Verwaltung Ihrer Termine ideal unterstützen. Kundenanfragen sollten automatisch eingelesen werden können. Die Kompatibilität mit Microsoft Office Programmen wie Word und Excel sollte ebenfalls gewährleistet sein. Zudem sollte es möglich sein, Bilder und Dokumente unkompliziert verwalten zu können. Für die ideale Verwaltung von Kunden- und Immobiliendaten sind eine automatische Nachweisführung sowie DSGVO-Konformität und Objekttracking wichtig. Des Weiteren sollten Exposés und andere Dokumente einfach und schnell versendet werden können. Schnittstellen zu Internetportalen und zu Internetseiten sind Pflicht. Und falls Sie im Begriff sind, Ihre Maklersoftware zu wechseln, sollten Sie darauf achten, dass die neue Software einen Datenimport und -export bietet. So gehen Ihnen beim Wechsel nicht zu viele Informationen verloren.

Welche Immobiliensoftware ist für mich als Makler die beste? Richtig entscheiden

Aufgrund der vielen Anbieter und zahlreichen Immobilienmakler Software-Lösungen kann die Entscheidung für das richtige Maklerprogramm manchmal sehr schwer fallen. Damit Sie als Makler die optimale Unterstützung für Ihren Arbeitsalltag finden, ist es zunächst wichtig, dass Sie nicht nur die Preise vergleichen. Viel mehr kommt es auf das Leistungspaket der Maklersoftware an. Überlegen Sie genau, was Sie tatsächlich brauchen. Schauen Sie, welche Module und Funktionen die Software bietet. Welche weiteren Vorteile hat die Software? Wie oft werden beispielsweise Updates für die Software angeboten? Regelmäßige, automatische Updates sind ein guter Hinweis darauf, dass die Maklersoftware weiterentwickelt wird. Gleichen Sie die angebotenen Leistungen und Funktionen mit Ihren wahren Anforderungen und Bedürfnissen ab. So werden Sie schneller und sicherer eine passende Software für Ihr Maklerbüro finden.

Sie können zwischen einer klassischen Desktop-Maklersoftware und einem webbasierten Immobilienmakler Softwareprogramm wählen. Die klassische Lösung müssen Sie lokal auf Ihrem Rechner installieren. Bei einem Online-Softwareprogramm verläuft die Datenverarbeitung vollständig im Internet über einen Webbrowser. Der Vorteil hier ist, dass die Daten online jederzeit und immer abrufbar sind.

Diese 3 Maklersoftwares sind (besonders) beliebt

FLOWFACT
Das Unternehmen FLOWFACT wurde 1985 gegründet und besitzt somit mehr als dreißig Jahre Branchenerfahrung.  Die Immobiliensoftware ist sowohl für kleine Maklerbüros als auch für große Immobilienfirmen gedacht. Die Software soll in erster Linie durch ein bewährtes Kundenkontaktmanagement  Makler im Arbeitsalltag unterstützen und ihnen zu einem besseren Kundenservice verhelfen. Im Fokus der Maklersoftware stehen der Endkunde und die Kundenbeziehungen. Highlight und Innovation der Software ist das Interaktive Exposé, welches relevante Interessenten selektiert. Die Software ist webbasiert und enthält zudem Funktionen wie Immobilienfenster, Marktdaten, Objektflow, Pipeline und Loop. Zudem bietet sie automatische Updates und Schnittstellen zu Immobilienportalen.

onOffice
Das Unternehmen onOffice wurde 2001 gegründet. Die webbasierte Immobiliensoftware onOffice enterprise ist speziell auf die Immobilienbranche ausgerichtet. Viele Funktionen und Leistungen wie eine skalierbare Benutzeroberfläche, ein konfigurierbares Dashboard sowie eine praktische Verwaltung von Immobilien, Adressen, E-Mails, Terminen und weiteren Aufgaben sollen vor allem Immobilienmakler bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Die online Verfügbarkeit, die ständige Zugriffsbereitschaft und die regelmäßigen Updates sind die Highlights der Maklersoftware. Es gibt Zusatzmodule wie das Film-Modul oder die Objektwertanalyse. Zum Angebot gehören auch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Maklersoftware, neue Features sowie Support. Immobilienangebote können europaweit zu zahlreichen Portalschnittstellen übertragen werden. Wer viel unterwegs ist, kann die eigens für iPhone-User entwickelte onOffice App (iOS) nutzen.

immoweltSoftware
Das Unternehmen Immowelt Group besteht seit 1991 und legt mit seiner Immobiliensoftware den Fokus auf digitale Immobilienvermarktung. Ob plattformunabhängige Cloud-basierte Lösung oder lokal betrieben - Immowelt möchte die unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse der Maklerbüros abdecken und bietet insgesamt drei verschiedene Produkte zu unterschiedlichen Preisen: estateSmart, estateOffice und estatePro. Die Vorteile dieser Maklersoftware-Lösungen liegen zum einen in der intuitiven Bedienung, im modernen Design und in der maximalen Unterstützung des individuellen Workflows. Zudem bieten die Produkte innovative Tools und Funktionen sowie eine einfache Organisation der Immobilienvermarktung. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Immobiliensoftware ist ein weiterer Pluspunkt für die Kunden.

Anbieter von spezialisierten Immobilienmakler Softwares - unsere Partner im Kurzüberblick

immoXXL arbeitet mit vielen Anbietern von Maklersoftwares zusammen. Hier stellen wir Ihnen alle Unternehmen, zu denen immoXXL eine Schnittstelle bietet, kurz vor. Erfahren Sie Näheres zu unseren Partnern und der jeweiligen Maklersoftware.

IMS 2000 Objekt von igeda
Das seit 1996 bestehende Unternehmen igeda hat die Immobiliensoftware IMS 2000 Objekt entwickelt. Die klassische Desktop-Maklersoftware wird auf dem lokalen Rechner installiert und dient der Vermittlung und Vermarktung von Miet- und Kaufobjekten für Wohn- und Gewerbemakler. Einfache Bedienung, Benutzerfreundlichkeit, flexible Anpassung und schnelle Einarbeitung sind die Vorteile.

EXPOSÉ von node
Das Unternehmen node  existiert seit 1993 und bietet die Immobilien-Marketing-Software „EXPOSÉ“ mit insgesamt vier Produkten: EXPOSÉ 9, EXPOSÉ commercial, EXPOSÉ Web-Server und EXPOSÉ Expansionsmanager. Die Desktop-Maklersoftware eignet sich für auf Windows/Macintosch basierende Systeme und soll sehr einfach zu bedienen sein, über extrem kurze Zugriffszeiten verfügen und sich gut in eine bestehende EDV-Umgebung integrieren können.

Amadeus von DATEX
Mit Amadeus bietet die 1986 gegründete Firma DATEX ein kaufmännisches Planungs-, Abwicklungs- und Kontrollsystem speziell für Bauträger, Projektentwickler und Sanierer. Im Fokus der Desktop-Immobiliensoftware stehen Bau- und Sanierungsprojekte. Die Software soll pro Bauprojekt Kosten von über 6 % einsparen. Organisationshilfen und Dokumentenmanagement sollen den Arbeitsalltag unterstützen.

TeamProQ von TeamProQ GmbH
Die TeamProQ GmbH ist aus der evermind GmbH hervorgegangen, die seit 1999 besteht. Die webbasierte Immobiliensoftware (TeamProQ und ImmoProQ) wirbt vor allem mit einer intuitiven Bedienung und einem modularen Aufbau. Man kann verschiede Module wie beispielsweise Verkauf, Kontakte, Vermietung oder Dateien auswählen und individuell zusammenstellen. Beliebte Funktionen bietet TeamProQ auch als zusammengeschnürte Pakete.

GG-Makler von Paul G.Grigo GG-Software
Das seit 1987 bestehende Unternehmen bietet das Desktop-Maklerprogramm GG-Makler für Windows. Highlight der Immobiliensoftware speziell für Immobilienmakler und Baugesellschaften ist die Gesuchverwaltung, die einzigartig und sehr kundenorientiert sein soll. Die Maklersoftware verfügt zudem über eine Schnittstellenvielfalt und eignet sich für alle Objektarten. Arbeitsabläufe sollen dadurch intelligenter gestaltet werden können.

Win-CASA von Software24.com GmbH
Seit Gründung im Jahr 1998 entwickelt die Firma das Desktop-Softwarepaket Win-CASA. Die Immobiliensoftware Win-CASA und die drei weiteren Produkte (Miet, WEG, PRO) ist auf die Verwaltung und Bewirtschaftung von Immobilien aller Art spezialisiert. Die Hausverwaltungssoftware soll vor allem durch einfache Bedienung, moderne Oberfläche und großen Funktionsumfang punkten. Die Software hat einen modularen Aufbau.

Villa Software von Villa Software GmbH
Die Villa Software GmbH existiert seit mehr als dreißig Jahren und bietet eine Immobiliensoftware speziell für Makler, Hausverwalter, Hauseigentümer und Wohnungsbaugesellschaften. Das Desktop-Hausverwaltungsprogramm für Windows soll kinderleicht zu bedienen sein und per Knopfdruck den gesamten Bereich der Verwaltung von Immobilien vereinfachen.

AMMON von Maik O. Ammon
Das Unternehmen MOA-Software wurde bereits 1992 gegründet und bietet die AMMON Immobilienmakler-Software. Die Desktop-Software passt sich den Anforderungen an und kann flexibel eingesetzt werden, sowohl online als auch offline, als Cloud-Lösung oder auf mobilen Endgeräten.

ilogu von 4trans group UG
Die webbasierte ilogu Maklersoftware verspricht eine Erleichterung der täglichen Arbeitsabläufe und übernimmt viele der Aufgaben selbständig. Zu den Vorteilen zählen die leichte Bedienung  (alle Funktionen lassen sich mit 3 Klicks erreichen), der Wechselbonus, das moderne Responsive Design und die Preisgarantie von 5 Jahren. Sie können zwischen drei Paketen wählen: Starter, Business und Enterprise.

FIO Webmakler von FIO SYSTEMS AG
Die Firma FIO besteht seit dem Jahr 1999. Seit 2001 entwickelt das Unternehmen eine webbasierte Softwarelösung speziell für die Immobilienwirtschaft. Die Software ist für kleine, mittelständische und große Maklerunternehmen gedacht und hilft bei der Verwaltung und Vermietung von Immobilien. Zu den Vorteilen zählen unter anderem die mobile Einsatzbereitschaft, viele Funktionen und eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

Propstack von Propstack GmbH
Die Firma Propstack GmbH existiert seit 2016 und entwickelt eine spezielle, webbasierte Maklersoftware für die Immobilienbranche. Ziel der Software ist es, Immobilienberater und Bauträger in ihrem täglichen Geschäft effizient zu unterstützen. Die Software bietet viele Funktionen wie Portfoliomanagement, Prozessautomatisierungen, Vertriebssteuerung, Tracking und vertieftes Filtern.

Pnet Immobilien von GLASWALD Informatik GmbH
Das Unternehmen aus Leipzig besteht seit 1998 und bietet die Immobiliensoftware Pnet IMMOBILIEN für die effektive Vermarktung von Immobilien und Wohnungen. Das Desktop-Maklerprogramm muss lokal auf dem eigenen PC installiert werden und soll vor allem durch Bedienbarkeit und Funktionalität punkten.

DS-MAKLER von DATASOFT GmbH
Die Firma wurde im Jahr 1984 gegründet und besteht damit seit über 30 Jahren. Die Desktop-Immobiliensoftware für Windows hilft Maklern bei der Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Das Programm soll vor allem durch Praxisnähe  und eine leicht zu bedienende Benutzeroberfläche bestechen. Zu den Leistungen zählt unter anderem die Möglichkeit, eigene Branchenmerkmale frei definieren zu können.

ARGO Essential von Delta Access
Das Unternehmen aus Frankfurt am Main besteht seit über zwanzig Jahren und entwickelt Softwarelösungen für die gewerbliche Immobilienwirtschaft. Der Schwerpunkt liegt auf  individuell konzipierten Softwarelösungen. Das Desktop-Programm ARGO bietet eine modulare Auswahl an Softwareapplikationen für Makler.

Immotion von GAP-Group
Die Firma ist in Bremen ansässig und besteht seit vierzig Jahren. Die Desktop-Maklersoftware Immotion ist modular aufgebaut und bietet einen großen Leistungsumfang. Es gibt ein Paket mit Grund- und  eines mit Businessmodulen. Viele zusätzliche Module ergänzen das Angebot. Daneben werden Schnittstellen sowie digitale Prozesse angeboten.

PowerMakler von Niftybits GmbH
Mit Sitz in Friedberg entwickelt das Unternehmen seit Jahren die Desktop-Maklersoftware PowerMakler speziell für den Verkauf und die Vermietung von Immobilien. Das Programm soll sich besonders durch Geschwindigkeit, Übersichtlichkeit und Einfachheit auszeichnen.  Ein schnelles Auffinden von allen gesuchten Informationen wird dadurch möglich. Angebote mit Exposé können einfach und zügig erstellt werden. Zudem kann die Software auch für die Immobilienakquise eingesetzt werden.

Schnittstellen - Daten mit Webseiten und Internetportalen automatisch austauschen

Für die erfolgreiche Vermarktung von Immobilienangeboten ist auch eine große Reichweite wichtig. Daher präsentieren sowohl kleinere Maklerbüros als auch große Immobilienfirmen ihre Angebote beispielsweise auf Immobilienscout24, immowelt oder immonet. Eine leistungsstarke Maklersoftware sollte daher auch immer wesentliche Schnittstellen zu anderen Diensten bieten, die beim Datenaustausch helfen. Dank Schnittstellen ist es möglich, die Maklersoftware mit großen Internetportalen und Webseiten zu verbinden und per Knopfdruck Objekte zu den angeschlossenen Portalen zu senden. Die Übertragung der Daten sollte dabei reibungslos und unproblematisch geschehen. Auf diese Weise können Objektdaten zentral verwaltet und überall automatisch aktualisiert werden. So lässt sich Zeit gewinnen und Geld sparen. Der Arbeitsaufwand für die Pflege von Immobilien- sowie Kundendaten kann dadurch enorm reduziert werden.

Profi-Maklersoftware plus Profi-Maklerwebseite – ideale Symbiose für erfolgreiches Makeln

Für professionelle Immobilienmakler, die ihren Erfolg langfristig etablieren wollen, macht neben einer speziellen Maklersoftware auch eine extra für Makler entwickelte Webseite Sinn. Zahlreiche Anbieter von Internetseiten sind mit den besonderen Anforderungen in der Immobilienbranche nicht vertraut. Auch die Hersteller von Maklerprogrammen, die Webseiten mit anbieten, legen Ihren Fokus vor allem auf ihre Immobiliensoftware, die ständig weiterentwickelt werden muss, um erfolgreichen Einsatz zu finden.

Eine extra für Immobilienmakler entwickelte Webseite wie immoXXL erfüllt die speziellen Anforderungen, die das Immobiliengeschäft mit sich bringt. Während eine Software Maklern bei der besseren Bewältigung des Arbeitsalltags hilft, unterstützt die Marketing Webseite von immoXXL Makler vor allem bei der Eigentümerakquise. Das Webseitenkonzept ist darauf ausgerichtet, Maklern mehr Aufträge und damit mehr Umsatz zu bringen.

immoXXL als Schnittstelle zu Ihrer Maklersoftware

Die Webseiten von immoXXL können und sollen auch zur  direkten Objektvermarktung genutzt werden. Dadurch können Makler ihre Reichweite weiter erhöhen. Daher bietet immoXXL Schnittstellen zu besonders vielen Herstellern von Maklerprogrammen. In puncto Maklersoftware setzen wir nur auf bewährte Lösungen. Unsere Partner sind leistungsfähig und zuverlässig.

Als Makler nutzen Sie eine spezielle Immobiliensoftware? Diese können Sie mit immoXXL verbinden und so Ihre Effektivität weiter steigern. Alle Partner von immoXXL haben wir weiter oben bereits vorgestellt. Ist Ihre Maklersoftware nicht dabei? Gern können Sie sich an uns wenden. Wir nehmen dann Kontakt zu dem Anbieter Ihrer Software auf und veranlassen eine Kooperation.

Fazit

Es gibt eine ganze Reihe von Immobilienmakler Softwareprogrammen. Bei der Wahl sollte  nicht nur allein der Preis entscheiden, sondern auch, welche Leistungen geboten werden. Die Maklerprogramme dienen als effektive Unterstützung im Berufsalltag und sind für die speziellen Anforderungen von Immobilienmaklern entwickelt. Mit immoXXL wählen Sie eine ebenfalls auf die besonderen Bedürfnisse von Maklern ausgerichtete Webseite mit vielen nützlichen Funktionen und Modulen. Dank unserer Kooperationen mit vielen Herstellern von Immobilienmakler Softwareprogrammen haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Maklersoftware mit immoXXL ideal und effektiv zu verbinden.

Das könnte Sie auch interessieren